Tatatata… TAPE!

Wie bereits am Freitag versprochen, hier nun der nächste Testbericht. Dieses Mal dreht sich das Ganze um Washi Tapes! Für alle, die nicht wissen, was das ist, hier eine kurze Einleitung:

Das sog. Washi Tape kommt ursprünglich aus Japan und besteht, im Gegensatz zu Tesafilm, aus Papier. Es gibt die Tapes in allen erdenklichen Farben und Designs und sie sind mehr als nur vielseitig einsetzbar. Man kann sie zwar genau so verwenden wie Tesafilm, aber dafür sind sie in meinen Augen viel zu schön 😉 Die beste Verwendung finden die Tapes bei sämtlichen Bastelarbeiten.

Jetzt aber der eigentliche Bericht:

Washi Tape von Bespokedesign

 Washi2

Shop

Als erstes gleich der Link zum Shop, in dem ihr derzeit über 700 Produkte erwerben könnt:

http://de.dawanda.com/shop/washitape

Wie ihr euch sicher denken könnt, ist bei einer Produktanzahl von über 700 die Auswahl mehr als reichlich vorhanden 😉 Der Shop selbst ist sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet. Hier werden nicht nur einzelne Tapes sondern auch ganze Pakete angeboten, welche dann entweder farblich oder thematisch aufeinander abgestimmt sind. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier optimal! Hier erhält man wirklich Top-Ware für sein Geld. Ich habe mit Washi Tape bisher auch schon andere Erfahrungen gemacht. Einmal (und sicherlich nie nie nie wieder) habe ich mir bereits Tapes von einem Billig-Großhändler aus China bestellt… Das Fazit: Die Bänder haben beim Auspacken leicht chemisch gerochen, die Klebekraft ließ zu wünschen übrig und die Farben waren auch nicht die besten. Bei Bespokedesign hingegen ist das ganz anders! Die Tapes sind genauso, wie sie im Shop beschrieben werden. Man erhält nicht nur eine Mini-Rolle Tape, sondern Rollen mit einer Länge von 10 Metern und damit kann man wirklich etwas anfangen!

Washi1

Der Support der Firma Bespokedesign ist wirklich grandios freundlich und spendabel. Vielen Dank auf diesem Wege nochmal an euch 😀 Aber jetzt ab zum Testen…

 Washi3

Das Produkt im Test

Ich habe ein Paket mit 20 (ja ihr habt richtig gelesen!) verschiedenen Tapes erhalten. Eine riesen Auswahl, von allem etwas dabei und teilweise auch farblich aufeinander abgestimmt. So habe ich zum Beispiel verschiedene Tapes in Pink und Türkis erhalten, welche sich nur durch verschiedene Muster unterscheiden und dadurch super miteinander verarbeitet werden können. Mir sind schon beim Auspacken an die zehn Ideen gekommen, was ich damit alles anstellen könnte, habe mich dann aber doch für eine entscheiden können 😀 Damit der Test auch zum „Motto“ meines Blogs passt, habe ich schnell ein kleines Monster gezeichnet und anstatt es einfach nur anzumalen, wurde es Washi-tapeziert 😀

Washi4

Beim Basteln ist mir gleich zu Anfang aufgefallen, dass sich die Tapes sehr leicht abrollen lassen, sehr gut kleben und obwohl sie aus Papier bestehen, äußerst stabil sind. Zum Abtrennen von der Rolle benötigt man weder Messer noch Schere, man kann die Tapes einfach nach der gewünschten Länge abreißen. Klar, wenn man etwas filigraner arbeiten möchte, sollte man vielleicht doch ein Messer benutzen 😉 Zur Klebefähigkeit: Ich habe die Tapes bisher auf Holz, Glas und Papier getestet und überall dasselbe Ergebnis: Sie kleben gleichmäßig, werfen keine Blasen und wenn man sie noch nicht richtig festgedrückt hat, kann man sie auch leicht nochmal entfernen (auch von Papier! Das Papier wird dadurch nicht beschädigt – unglaublich aber wahr). Da die Tapes aus Papier bestehen, ist es zu dem auch noch möglich sie zu beschriften. Alles in allem sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt.

 Washi5

Fazit

Wie bereits zuvor beschrieben, habe ich auch schon schlechte Erfahrungen mit Washi Tape machen müssen. Bei Bespokedesign kann ich allerdings nicht einen negativen Punkt aufzählen (und ich habe wirklich lange überlegt). Die Preise sind komplett in Ordnung, die Auswahl ist riesig, die Tapes sind qualitativ sehr hochwertig… Mein Fazit lautet: Wer ein bisschen kreativ ist und Spaß am Basteln und Verzieren hat, sollte sich auf jeden Fall einmal in dem Shop umsehen. Man kann mit dem Tapes so viel anstellen und braucht dazu eigentlich keine anderen Werkzeuge und Materialien. Ein Blatt Papier, ein Stück Wand, ein altes Glas… das reicht schon aus um es mit Washi Tape aufzuhübschen 😉

Advertisements

2 Kommentare zu “Tatatata… TAPE!

  1. Toller Bericht, ich selbst habe erst vor kurzen im besagten Shop bestellt und kann mich deinen Ausführungen nur anschliessen 🙂

    PS: Ich weiß nicht ob es so richtig ist aber die Tatsache dass dein Header auf einem dicken fetten schwarzen Balken der beim scrollen leider deinen halben Post verdeckt hat das lesen leider etwas unangenehm gemacht. (Surfe über Opera)

    LG Sabrina

    Gefällt mir

  2. Hallo 🙂 Danke für das liebe Feedback!
    Das mit dem Header ist seltsam. Bei mir passiert das weder über Google Chrome noch über Firefox… aber ich versuche das Problemchen auf jeden Fall zu beheben 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s