wet n wild – mein Geheimtipp in Sachen Kosmetik

Wahrscheinlich werden die meisten von euch schon einmal den Namen wet n wild gehört haben, oder? Ich bin mir aber sicher, dass die wenigsten von euch schon einmal die Produkte getestet haben. Das habe ich jetzt auf jeden Fall gemacht und was ich davon halte, erfahrt ihr jetzt!

wet n wild

An dieser Stelle bedanke ich mich für die super freundliche Kooperation mit dem Support von wet n wild – ihr seid super!

Die neue Trendmarke kommt aus den USA, um genau zu sein aus Los Angeles und ist jetzt auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Von wet n wild gibt es so ziemlich alles an Kosmetik, was Frau so braucht. Angefangen bei den Augen mit Lidschatten, Mascara und Eyeliner über die Lippen mit Lippenstift, Lipliner, Lipgloss und Lip Balsam bis hin zu den Nägeln mit den unterschiedlichsten Nagellacken, bietet wet n wild alles war das Herz begehrt. Wenn ihr jetzt wissen wollt, was es noch alles von der neuen Trendmarke gibt, schaut doch mal auf der Deutschen Internetpräsenz unter http://www.wnwbeauty.de/ vorbei. Hier findet ihr alles über die Produkte, Promotions und natürlich auch eine Auflistung, wo ihr die Produkte kaufen könnt!

wet2

Das Produkt im Test

Ich habe drei Single Lidschatten und drei Nagellacke aus der Megarocks Glitter Kollektion zum Testen erhalten. Getestet habe ich allerdings nur einen Lidschatten und einen Nagellack. Ihr fragt euch jetzt sicher warum… ganz einfach: Wie bereits auf Facebook angekündigt gibt es heute auch ein kleines Gewinnspiel von mir. Ich verlose zwei Nagellacke und zwei Lidschatten von wet n wild 😉 Mehr dazu aber in einem separaten Post!

wet1

Jetzt aber erst mal zu den Nagellacken!

Wet n wild verspricht mit den Lacken eine langanhaltende und glättende Formel. Ich war erst ein bisschen skeptisch. Wie soll der Nagellack denn glättend sein, wenn so grobe Glitzerpartikel enthalten sind? Naja, Probieren geht über Studieren und genau das habe ich auch gemacht. Die Konsistenz der Lacke ist perfekt – nicht zu flüssig aber auch nicht gummi-artig wie das hin und wieder bei Nagellacken der Fall ist. Das Auftragen funktioniert mit dem tollen Pinsel super und der Lack trocknet relativ schnell. Klar, es ist kein Speed-dry-Lack, also ein klein wenig Geduld braucht ihr schon. Sobald der Lack getrocknet ist, zeigt sich, wie versprochen, ein glattes Finish. Die Partikel spürt man nicht, wenn man über den fertig lackierten Nagel streicht. Hier seht ihr mal meinen Look.

wet5

Ich habe hier meine Nägel zuvor in rot lackiert und dann mit dem goldenen wet n wild Nagellack das Finish gezaubert. Schon ein bisschen weihnachtlich, oder? Der Halt ist phänomenal. Ich habe diesen Look jetzt drei Tage getragen und habe meine Nägel absichtlich nicht geschont. Die Nägel sehen immer noch genau so aus, wie an dem Tag, an dem ich sie frisch lackiert hatte! Sogar dem Abspülen hat dieser Lack getrotzt! Eine wirklich starke Leistung. Natürlich habe ich auch getestet, wie der Nagellack sich entfernen lässt. Das ist bei diesen Glitzerlacken ja oft sehr schwierig bis nahezu unmöglich. Hier gestaltet sich dies zwar ein wenig zeitaufwändiger als bei einem normalen Nagellack, aber es ist machbar. Ein wenig mehr mit dem in Nagellack getränkten Wattepad rubbeln, dann geht der Lack auch wieder ab. Ein bisschen Geduld braucht ihr hier aber schon 😉

wet0

Nachdem ich die erste Hand wieder Nagellackfrei hatte, habe ich mich an den Tipp aus dem Blog der lieben Kathrin erinnert und zum Öl gegriffen. Mit dieser Methode geht es wirklich viel leichter. Wenn ihr wissen wollt, wie Trick 17 funktioniert, dann schaut doch mal hier: http://www.das-leben-ist-schoen.net/?p=1209

 wet2 wet3

Und jetzt zu den Lidschatten

Auch diese habe ich natürlich getestet. Ich war gleich von Anfang hin und weg, weil die Lidschatten so schön funkeln und war gespannt, ob das auch beim Auftragen noch der Fall ist. Und, was war? Das Funkeln nimmt kein Ende 😉 Es funkelt und glitzert ohne Ende und sieht einfach toll aus. Die Konsistenz der Lidschatten ist fest, staubt und bröselt nicht. So wie das sein soll. Ebenso ist das Auftragen des Lidschattens sehr angenehm, was durch die samtige Textur verursacht wird.

wet4

Der Lidschatten selbst ist sehr langanhaltend und setzt sich nicht in der Lidfalte ab – was ja oft hässliche Schatten verursacht. Auch das Entfernen gestaltet sich hier als äußerst problemlos.

Fazit

Ja, die Marke wet n wild hat auf jeden Fall das Potential dazu, sich als DIE Trendmarke bei uns durchsetzen zu können. Mit einer UVP von 3,99 EUR bei den von mir getesteten Nagellacken und einer UVP von 2,49 EUR bei den Lidschatten bewegen sie sich im unteren Preissegment. Die Qualität hingegen ist spitze. Ich war selten so überzeugt von einem Nagellack 😉 Die Produkte können definitiv mit den „Großen“ mithalten und sind es auf jeden Fall wert, sie mindestens einmal auszuprobieren! Ich sage: Daumen hoch!

Advertisements

2 Kommentare zu “wet n wild – mein Geheimtipp in Sachen Kosmetik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s