Eine ganz besondere Beauty-Box im Test

Wer von euch mag den KEINE Überraschungen? Ich denke, hier werden sich nicht allzu viele zu Wort melden, nicht wahr? Ich für meinen Teil liebe Überraschungen. Deswegen habe ich mir auch schon die eine oder andere Überraschungs-Box bestellt. Angefangen bei Kosmetik über eine Food-Box bis hin zur Nerd-Überraschung. Alles ganz toll, aber auf Dauer bekommt man eben doch oft wieder die gleichen Dinge oder eben Sachen, die einen dann doch nicht interessieren. Jetzt hat aber eine ganz besondere Box meine Aufmerksamkeit erregt und eben diese möchte ich euch heute vorstellen.

Die Kosmobox

 

Wie? Ihr habt noch nicht von der Kosmobox gehört? Dann müsst ihr euch diesen Bericht ja direkt durchlesen! Es handelt sich hierbei um eine Beauty-Box – aber umso eine, bei der ihr selbst ein Mitgestaltungsrecht habt! Ihr könnt vorab angeben, welche Produkte und Marken ihr besonders gern mögt und welche eben so gar nicht. Klingt doch schon mal gut, oder?

Kosmobox7

Aber von Anfang an:

Die Kosmobox gibt es in drei verschiedenen Ausführungen:

Box S für 18,- EUR enthält 4-5 Produkte in Originalgröße plus Proben. Box M für 25,- EUR enthält 7-8 Produkte in Originalgröße und natürlich auch Proben. Die Box in Größe L könnt ihr selbst in der Größe bestimmen. Je nachdem wieviel ihr für die Box ausgeben möchtet, könnt ihr euer Limit selbst bestimmen. Je nach Bestellwert richtet sich dann auch die Anzahl der Produkte. Bei allen Boxen ist der Versand in den jeweiligen Preis bereits inkludiert und euch erwarten keine versteckten Kosten!

Das Prinzip mit dieser freien Wahl finde ich super, denn so bestimmt ihr selbst wie viel Geld ihr in eure Beauty-Überraschung investieren wollt! Und nun, wie ich finde, das Beste: Es handelt sich hier um kein Abo! Ihr könnt die Box so oft bestellen wie ihr wollt, aber ihr schließt kein Abo ab! Das Ganze läuft dann auch ganz unkompliziert ab, denn ihr bestellt einfach per E-Mail und überweist anschließend den entsprechenden Betrag der Box, die ihr euch ausgesucht habt.

Mehr möchte ich dazu aber gar nicht schreiben, denn ich will euch unbedingt meine Box zeigen!

Alles Weitere zur Kosmobox (wie Kontaktmöglichkeiten, Bezahlung, etc.) könnt ihr auf der zugehörigen Internetpräsenz unter diesem Link nachlesen.

Ich habe mir die Box in der Größe M bestellt und diese präsentiere ich euch jetzt! Leider habe ich es versäumt, die tolle Verpackung zu fotografieren, weil ich einfach mal wieder zu ungeduldig war. Ich wollte unbedingt wissen, was in meiner Kosmobox steckt 😉 Aber zur Verpackung ist noch zu sagen: Sie ist silber, sie glänzt und man weiß sofort, dass es sich um die Kosmobox handelt, wenn der Postbote klingelt 😉

Die enthaltenen Produkte

Kosmobox1

Rituals Dusch-Gel (2,- EUR)

Da ich bisher zwar schon öfter von der Marke Rituals gehört, aber die Produkte noch nicht ausprobiert habe, bin ich schon total darauf gespannt. Da ich aber noch drei offene Dusch-Gele rumstehen habe, will ich erst diese aufbrauchen, bevor ich das aufmache!

Body-Lotion von The Body Shop (12,50 EUR)

Chocomania. Der Name ist Programm! Diese Body-Lotion riecht schokoladig-süß, aber absolut nicht unangenehm. Wie bereits von anderen Produkten von The Body Shop hinterlässt diese Bodylotion ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Der Duft ist im ersten Moment sehr intensiv, aber sobald die Lotion eingezogen ist (was sehr schnell geht), bleibt nur noch eine dezente, leicht schokoladige, Note zurück.

Handcreme von Balea (0,85 EUR)

Besonders in der kalten Jahreszeit ist die Hautpflege sehr wichtig. Da kommt mir diese Handcreme wieder ganz recht. Sie duftet angenehm dezent nach Kamille, zieht schnell ein und hinterlässt weiche Hände.

Kosmobox2

Nagellack von KIKO (2,90 EUR)

Hierbei handelt es sich um einen „Magnetic nail lacquer“ – sprich, man kann mit einem entsprechenden Magneten hübsche Nageldesigns zaubern. Bisher habe ich ihn noch nicht ausprobiert, aber sobald ich das gemacht habe, werde ich darüber berichten und euch die Ergebnisse zeigen. Die Farbe ist ein wenig undefinierbar, denn je nach Lichtverhältnissen schimmert dieser Lack einmal eher bräunlich, dann wieder lila… Auf jeden Fall interessant!

Kosmobox6

Mascara von KIKO (8,90 EUR)

Um genau zu sein handelt es sich dabei um den „Overblown Volume“ Mascara. Diesen habe ich auch noch nicht getestet, aber das Produktdesign ist schon man vielversprechend. Allerdings hat dieser Mascara ein Silikonbürstchen zum Auftragen – ich bin gespannt wie das Ergebnis damit ausfällt.

Kosmobox3

Kosmobox4 Kosmobox5

Kajal von KIKO (6,90 EUR)

Wobei nur „Kajal“ ein bisschen untertrieben ist. Hierbei handelt es sich nämlich um den „Mystery Smoky Eye Pencil“. Auf der einen Seite ist der Stift, auf der anderen Seite ein kleiner Pinsel zum Verwischen.

Kosmobox7

Lidschatten von Shiseido (12,50 EUR)

Auch hier eine nicht ganz definierbare Farbe. Eine Mischung aus beige und gelb würde ich behaupten – aufgetragen werde ich mehr wissen 😉 Aber auch diesen Lidschatten konnte ich noch nicht testen (blöde Erkältung, die ja jetzt endlich besiegt zu sein scheint!)

An dieser Stelle eine Frage an euch: Soll ich aus den Augen-Produkten ein kleines Augen-Make-up für euch zaubern und euch das dann in einem separaten Beitrag zeigen? Schon, oder? 🙂 Ich bin auf eure Antworten gespannt!

Die enthaltenen Proben

Kosmobox8

Parfum-Probe von Davidoff – Cool water

Garnier-Probe Miracle Skin-Cream

Nivea-Probe Body-Milk für die Dusche

Ja, es sind hald Proben. Über diese werde ich jetzt nicht mehr schreiben, aber ich finde es auf jeden Fall toll, dass auch diese beigelegt werden. Bei Bestellungen von Beauty-Produkten freue ich mich schließlich auch immer sehr über die Pröbchen 🙂

Ein Gesamtwert von 48,75 EUR für eine Box, bei der ich nur 25,- EUR gezahlt habe. Klasse, nicht wahr? Besonders süß finde ich auch den beiliegenden, handgeschriebenen Zettel. Seht mal:

Kosmobox9

Fazit

Ich habe die für mich perfekte Beauty-Überraschungs-Box gefunden! Ich liebe es, dass man hier eben ausnahmsweise kein lästiges Abo abschließen muss, dass man vorab sagen kann, welche Produkte man nicht in seiner Box haben will und dass man die Größe der Box auch noch selbst bestimmen kann. Die enthaltenen Produkte übersteigen den Wert der Kosmobox und die Zusammenstellung ist wirklich toll. Hier merkt man, dass mit Liebe gearbeitet wird. Mein Daumen geht nach oben und ich kann euch die Kosmobox nur ans Herz legen. Super, super, super!

Und jetzt noch meine Frage(n) an euch:  Kennt ihr die Kosmobox schon? Habt ihr auch schon eine (oder mehrere) Boxen bestellt? Wie sind eure Meinungen? Ich bin gespannt!

Advertisements

3 Kommentare zu “Eine ganz besondere Beauty-Box im Test

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s