Endlich die perfekte Mascara? Benefit im Test

Heute darf ich euch mal zeigen, was die „they´re real“-Mascara von Benefit so drauf hat. Ich habe sie wirklich ausführlich getestet und benutze sie jetzt bereits seit einer Woche. Wie ich sie finde? Ob sie hält, was sie verspricht und ob sie ihr Geld wert ist? Das erfahrt ihr nur, wenn ihr auch schön brav weiter lest! Also los geht’s!

They´re real!

Ich muss jetzt ehrlich gestehen, dass mir die Marke Benefit bis vor ein paar Monaten (eigentlich bis ich selbst mit dem Bloggen angefangen habe) so rein gar nichts gesagt hat. Traurig, aber wahr! Vor einigen Monaten bin ich dann mehr oder weniger durch Zufall auf Benefit gestoßen, als ich bei einer Beauty-Bestellung eine kleine Probe mitgeliefert bekommen habe. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich intensiver mit Benefit beschäftigt und schon viele Reviews gelesen – alle schwärmen! Aber warum? Das wollte ich selbst ausprobieren, denn ich war zu Beginn ein wenig skeptisch.

BenefitMascara1

Benefit

Benefit Cosmetics wurde bereits im Jahr 1976 in San Francisco gegründet. Damals als winzig kleiner Beauty-Shop, welcher sich im Laufe der Zeit zu einem weltweit bekannten Beauty-Konzern gemausert hat. Die Produkte könnt ihr übrigens alle im Onlineshop von Benefit Cosmetics bestellen – ab einem Bestellwert von 25,- Euro ist der Versand hier sogar schon kostenfrei. Aber das nur am Rande, denn ich möchte euch ja nicht den Konzern oder den Shop vorstellen, sondern die they´re real! Mascara!

BenefitMascara2

Die Mascara wird in einer schwarzen Verpackung mit grellem Aufdruck geliefert. Hierauf wurde bereits vermerkt, was die Mascara alles kann:

Sie gibt Volumen,

hebt, verlängert und separiert die Wimpern,

sie verwischt nicht

und sie trocknet die Wimpern nicht aus.

Ebenso behauptet Benefit, dass durch das speziell designte Bürstchen eine präzise und einfache Anwendung möglich ist. Gut, dann schauen wir uns das doch mal genauer an 🙂

BenefitMascara7 BenefitMascara6

Die Konsistenz dieser Mascara wirkte bereits auf den ersten Blick genau so, wie ich es mag. Nicht zu flüssig, nicht zu schmierig und nicht zu zäh. Einfach genau richtig! Die Bürste selbst sah im ersten Moment nicht besonders aus – also, genug philosophiert und ab zum Test!

Das Auftragen der Mascara funktioniert, wie von Benefit versprochen, wirklich sehr unkompliziert und ebenso präzise. Je nachdem wie man die Bürste einsetzt, kann man verschiedene Effekte erzielen.

BenefitMascara3

So mache ich es: Das Bürstchen waagerecht halten und immer ein bisschen zu den Seiten hin bewegen. Also seitlich hin- und her bewegen. Dabei beginne ich natürlich beim Ansatz und arbeite mich so in die Spitzen vor. Dadurch entsteht ein wunderbar gleichmäßiges Volumen. Ohne Klümpchen und eben auch ohne Verkleben! Es wirkt natürlich und sieht einfach toll aus. Die Wimpern werden sichtlich verlängert, ohne dass es dadurch künstlich wirkt. They´re real trocknet in Sekundenschnelle, wodurch ein verwischen eigentlich unmöglich ist. Trotzdem trocknet die Mascara die Wimpern wirklich nicht aus – Benefit hält auch hier die Versprechen ein! Sie fühlen sich auch „real“ an und nicht wie Stroh 😉

Hier seht ihr dann, wie meine Wimpern mit dieser Mascara (1x getuscht!) aussehen.

BenefitMascara8

Nun zum Thema Haltbarkeit. Dazu kann ich nur eins sagen: Wow! Hier bröckelt nichts, hier verwischt nichts und es reicht wirklich für den ganzen Tag, wenn man die Mascara morgens einmal aufträgt.

Wenn diese Mascara nun so gut hält, wie sieht es dann mit dem Entfernen aus? Klar, es gibt einen speziellen Augenmakeup-Entferner von Benefit, welchen ich sicher demnächst auch noch testen werde, aber diesen habe ich noch nicht. Ich habe es wie immer mit in Mizellenwasser getränkten Wattepads versucht. Mit Erfolg! Die Mascara lässt sich auch problemlos und rückstandslos wieder entfernen. Noch ein Pluspunkt!

Jetzt aber noch zum Preis: Mit 25,- Euro ist diese they´re real Mascara wirklich nicht günstig, aber für diese Qualität bin ich gerne bereit, mehr zu zahlen! Ich hatte noch nie eine Mascara, die all die zuvor erwähnten Punkte erfüllt hat!

BenefitMascara5 BenefitMascara4

Fazit

Ich bin hin und weg. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich so begeistert sein würde, denn was Mascara anbelangt, bin ich doch eher immer ein wenig skeptisch. Hier hat mich Benefit aber restlos von sich überzeugt und ich würde die they´re real Mascara auf der Stelle jedem (oder besser gesagt jeder) weiterempfehlen. Klar, hier bewegen wir uns in einem etwas höheren Preissegment, aber dafür bekommt man eine wahnsinns Qualität. Daumen ganz weit nach oben!

Eure

SIGNATUR

*hierbei handelt es sich um einen sponsored Post

Advertisements

8 Kommentare zu “Endlich die perfekte Mascara? Benefit im Test

  1. Huhu 🙂
    Dein Bericht gefällt mir sehr gut 🙂 ich habe damals am Benefit Stand zuerst die Mascara entdeckt und dann auch gleich mitgenommen 😉 ich bin auch der Meinung, dass das Produkt sein Geld wert ist, es hält einfach gut, fühlt sich gut an und sieht gut aus. Auch mit dem Entfernen gibt es keine Probleme, wie du schon sagtest. Seit dem habe ich auch mit 2 Ausnahmen das Produkt immer wieder nachgekauft. Eine Ausnahme war eine krümelnde HR Mascara -.- und das andere der neue Roller Lash Mascara, den ich auch gut finde 🙂

    Liebe Grüße,
    Annika

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Alaminja,
    ich hatte glücklicherweise die They’re Real Mascara in meiner Glossybox und bin genauso begeistert wie du. 🙂 Mich erwartet die nächsten Tage noch eine Mascara von w7 die ein Dupe dazu sein soll. Natürlich werde ich das genauer unter die Lupe nehmen und davon berichten. 🙂
    Liebste Grüße
    Lilly 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s