Ein Tag im Zeichen der Cornflakes – ein gemeinsames Projekt

Wie ich schon vor einiger Zeit auf dem Blog angekündigt habe, darf ich die neuen, glutenfreien Cornflakes von Nestlé testen. In diesem Zuge habe ich eine Mittesterin suchen dürfen, die mit mir diese Cornflakes auf Herz und Nieren testet. Ich hatte hier riesiges Glück, dass meine Blogger-Kollegin Secrelicious auserwählt wurde um meine Partnerin in diesem Projekt zu sein. Natürlich haben wir uns erst die Cornflakes an sich genauer angesehen und dann gemeinsam überlegt, wie wir sie testen wollen. Seid ihr neugierig? Na dann, unbedingt weiterlesen 🙂

Ein Tag mit Cornflakes – und Secrelicious

Cornflakes1

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hier um die glutenfreie Version von den Nestlé Cornflakes. Jetzt stellt sich aber die Frage; was ist eigentlich Gluten?

Gluten ist ein Eiweiß, welches in Getreidesorten wie Weizen, Gerste und Roggen enthalten ist. Eben dieses Gluten sorgt dafür, dass der Teig beim Kneten elastisch wird und verleiht Nahrungsmitteln wie Brot die typische, weiche Textur.  In sehr vielen Lebensmitteln ist Gluten enthalten und wenn man an einer sogenannten Gluten-unverträglichkeit leidet, macht das einem das Leben schon ganz schön schwer. Eben aus diesem Grund hat Nestlé nun glutenfreien Cornflakes auf den Markt gebracht, um eben diesen Menschen den Genuss an Cornflakes nicht zu verwehren. Eine tolle Sache, wie ich finde. Secrelicious und ich haben zwar keine Glutenunverträglichkeit, aber wir wollten dennoch diese Alternative testen. Kann ja nicht schaden auf Gluten zu verzichten! Da Secrelicious eher der herzhafte Typ ist und ich mehr auf die süßen Dinge stehe, haben wir die Cornflakes natürlich nicht nur mit Milch probiert – das kann ja jeder – aber mehr dazu später.

Cornflakes3

Zunächst zu den Cornflakes an sich.

Rein optisch unterscheiden sich diese glutenfreien Cornflakes nicht von denen, die wir schon kennen. Denen mit Gluten. Auch der Geruch ist unseres Erachtens identisch. Die Nährwertinformationen habe ich jetzt nicht abgetippt, aber wer neugierig ist, hier ein kleines Bild mit allen relevanten Infos 🙂

Cornflakes00

Die Verpackung ist – typisch Nestlé – im bekannten Design gehalten. Mir gefällt´s und ich finde, dass die Packung im Supermarktregal schon auffällt. Das sagt Secrelicious dazu:

Die Verpackung ist übrigens praktisch gestaltet, das Design ist ansprechend und noch viel wichtiger: die lässt sich oben gut wieder verschließen, das nervt mich bei anderen Pappkartons ziemlich.

Wo sie recht hat, hat sie recht!

Cornflakes0

Schmeckt die glutenfreie Variante nun aber auch so, wie die Cornflakes mit Gluten?

Test Nummer 1 – die herkömmliche Art.

Cornflakes in die Schüssel, Milch drüber und mhhhmmm… lecker! Wir konnten hier keinen Unterschied feststellen! Klasse! Klar, wenn die Cornflakes sich einige Zeit in der Milch befinden, werden sie von der Konsistenz her schon ein wenig matschig, aber ist das nicht immer so?! Ich für meinen Teil mag genau das und lasse die Cornflakes auch gerne mal ein paar Minuten aufweichen, bevor ich sie esse.

Cornflakes0000

Aber nun zu unserem Cornflakes-Tag! Ich beginne diesen mit meiner Lieblings-Kombination zum Frühstück:

Cornflakes000

Joghurt mit Früchten und Cornflakes. Ich habe hier eine Banane kleingeschnitten und diese zusammen mit den Cornflakes, Naturjoghurt und Heidelbeeren vermengt. Ein toller Start in den Tag und was soll ich sagen? Einfach lecker!

IMG_3277 IMG_3291

Das Mittagessen wird nun natürlich herzhafter. Zwar nicht glutenfrei, aber da wir nicht darauf achten müssen, haben wir eben unsere Rezepte ausprobiert! Hierzu hat Secrelicious schmackhafte Chicken-Pops zubereitet. Sehen die nicht toll aus? Zum Reinbeißen würde ich behaupten! Hier für euch das Rezept, damit ihr diese leckere und noch dazu richtig hübsch aussehende Köstlichkeit auch selbst zubereiten könnt.

Chickenpops

Schneidet das Hühnchenbrustfilet in Herzen. Dabei ist es übrigens nicht so wichtig, dass alles hundertpro rund ist. Kleine Fehler fallen später nicht mehr auf.

Wenn ihr wie auf dem Bild die Chicken-Pops in einem Salat servieren möchtet, braucht ihr zusätzlich noch einen Apfel und etwas Salat nach Wahl plus Dressing.

Das Mehl und die Cornflakes vermengen und mit den Händen kneten, bis die Cornflakes gut zerbröselt sind. Das Fleisch Würzen und im Ei wälzen. Im Anschluss die Chicken Pops mit dem Mehl-Cornflakes-Gemisch panieren und mit genügend Öl in der Pfanne anbraten. Damit ihr auch Chicken-Pops erhaltet müsst ihr die Herzen einfach noch aufspießen. Für den Salat einfach den Apfel entkernen, unten abschneiden, Chicken-Pops in den Apfel stecken, Salat und Dressing drüber geben – fertig! Einfach, schnell und lecker.

Cornflakes11 Cornflakes6

Nachmittag darf es dann wieder etwas süßer werden, oder? Hierzu habe ich zum einen Cornflakes-Kekse und zum anderen Cornflakes-Müsli-Riegel gebacken.

Kekse

Margarine und Zucker schaumig rühren. Das Ei dazu geben und verrühren. Mehr und Backpulver nun vorsichtig unterheben. Die Cornflakes müssen etwas verkleinert werden, dazu am besten einfach in den Händen zerdrücken und dann zusammen mit den Cranberries unterrühren. Zum Schluss alles zu etwa gleich großen Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und dabei etwas Flachdrücken. Nun noch bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen geben und 12 Minuten backen. Das wars. Auch ganz simpel, nicht wahr?

Geschmacklich sind diese Kekse der Hammer und auch gar nicht trocken. Ich liebe sie 🙂

Cornflakes22

Bei den Cornflakes-Müsli-Riegeln hat es einige Versuche gebraucht, bis ich sie für meinen Geschmack perfektioniert habe. Also, das braucht ihr:

Müsliriegel

Butter schmelzen und mit Milch vermengen. Restliche Zutaten in einer Schüssel vermischen und das Milch-Butter-Gemisch darüber geben. Daraus dann einen Teig kneten. Die Teigmasse wird nun auf einem Backblech, welches ihr zuvor mit Backpapier ausgelegt habt, zu einem ca. 0,5 cm dicken Teig ausgerollt. Bevor ihr das Blech aber nun in den Ofen gebt, schneidet die Form der Riegel schon in den Teig ein. Damit fällt euch das Zerteilen später wesentlich leichter!

Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und im Anschluss ca. 20 Minuten backen. Sobald die Riegel fertig sind, auf einem Rost auskühlen lassen.

Wenn ihr die fertigen Riegel nun noch mit einer leckeren Marmelade bestreicht, sind sie richtig lecker!

11215905_891876987522846_1115108751_n

Zu guter Letzt das Abendessen.

Hier war wieder Secrelicious an der Reihe und hat Cornflakes-Käse-Sticks gezaubert!

Sticks

Die Cornflakes zerbröseln und mit Margarine, Mehl, Käse, Salz und Paprika gut durchkneten. Aus dem Teig nun Sticks formen und für mind. eine Stunde kalt stellen. Danach im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad für 15 Minuten backen. Diese Sticks eignen sich super zum Dippen mit leckeren verschiedenen Soßen. Eine richtig leckere, schnell zubereitete Mahlzeit.

Wie ihr seht, haben wir uns nicht lumpen lassen und haben das ein oder andere für euch ausprobiert und wir waren begeistert! Wie vielseitig man Cornflakes doch einsetzen kann 😉

Fazit

Wer auf eine glutenfreie Ernährung achten muss und nicht auf seine Cornflakes verzichten will, ist bei den neuen Nestlé Cornflakes bestens aufgehoben. Uns haben sie geschmeckt, wir konnten keinen Unterschied zu herkömmlichen Cornflakes feststellen und empfehlen sie definitiv weiter. Mit einem Preis von 2,79 EUR finden wir sie auch nicht allzu teuer.

Cornflakes5 IMG_3382

Bei so vielen leckeren Gerichten und der Nascherei zwischendurch waren unsere Packungen schnell leer. Das schreit nach Nachschub.

Vielen Dank an dieser Stelle an Nestlé, dass wir die glutenfreien Cornflakes testen durften und natürlich auch an Secrelicious, welche die beste Team-Partnerin war, die man sich nur vorstellen kann.

 Und? Habt ihr die glutenfreien Cornflakes von Nestlé schon probiert? Mich würden eure Meinungen auch interessieren!

eure

SIGNATUR

SponsoredPost

Advertisements

8 Kommentare zu “Ein Tag im Zeichen der Cornflakes – ein gemeinsames Projekt

  1. WOW!!!! Ein wahnsinnig toller Bericht mit vielen Variationen. 🙂 Ich bin völlig geflasht. Die Käsestangen und das Hühnchen schreien ganz laut meinen Namen und wollen noch diese Woche ausprobiert werden. 🙂
    Liebste Grüße
    Lilly 🙂

    Gefällt mir

  2. du hast recht, mit milch kann ja jeder :p ich lasse meine cornflakes auch gerne vorher einweichen. ich habe mich auch beworben,aber hatte leider kein glück. toller bericht,weiter so.

    Gefällt 1 Person

    • Ich weiß zwar nicht worauf du anspielst, aber natürlich kann es zu Ähnlichkeiten kommen, wenn viele Personen das selbe Produkt testen. Sofern du auf die Rezepte anspielst, kann ich nur Folgendes dazu sagen: Wenn man ein wenig googelt, findet man sehr viele Rezepte, an welchen man sich orientieren kann. Ich muss mich hier wegen nichts rechtfertigen, aber solche Kommentare lasse ich nicht auf mir sitzen. Nichts desto trotz: Fair Play. Ich wünsche euch dennoch viel Erfolg im Wettbewerb.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s