Die neue Maggi-Qualität im Test

Zwischen all den Beauty-Themen, möchte ich euch heute einmal wieder etwas Essbares vorstellen. Vor einiger Zeit erreichte mich ein prall gefülltes Paket mit den verschiedensten Maggi-Spezialitäten. Ich koche zwar gerne mit frischen Zutaten und übernehme das Würzen selbst, aber oft muss es dann doch schnell gehen. Besonders, wenn ein 10-stündiger Arbeitstag hinter einem liegt oder wenn mein Freund einfach nur „schnell was essen“ möchte. Hier greife ich schon seit Jahren immer wieder auf die Produkte von Maggi zurück und jetzt, ganz neu, gibt es diese in neuer, verbesserter Qualität. Das musste ich natürlich ausprobieren und möchte euch heute meine Ergebnisse präsentieren!

Die neue Maggi-Qualität

Ich denke, Maggi kennen wir doch alle, nicht wahr? Folglich muss ich zu dem Unternehmen ja nichts mehr schreiben 😉 Aber was es mit der neuen Maggi-Qualität auf sich hat, werden sicher noch nicht alle von euch mitbekommen haben.

Zum einen wurden die Rezepturen verbessert, was auch in meinen Augen der wichtigste Aspekt der neuen Maggi-Qualität ist. Maggi reduzierte hier zum Beispiel die enthaltenen Mengen an Salz in den Produkten. Außerdem wirbt Maggi damit, mit guten Zutaten den guten Geschmack zu erreichen. Es wird mit Landwirten zusammengearbeitet, welche ihre Produkte verantwortungsvoll gegenüber der Umwelt und den Menschen anbauen.

Maggi02

Im Rahmen der neuen Maggi-Qualität wird auch auf mehr Transparenz im Bezug auf die verarbeiteten Zutaten gesetzt. Die Zutatenlisten wurden aufbereitet, so dass diese nun auch verständlicher sind. Kritisch wahrgenommene Zutaten wurden durch bekanntere und positiv wahrgenommene Zutaten ausgetauscht. Und natürlich spielt auch die Optik hier wieder eine Rolle. Das Verpackungsdesign wurde in diesem Zuge natürlich modifiziert und wirkt nun moderner.

Folgende Produkte waren in meinem Paket von trnd enthalten:

Maggi01

1x Purer Genuss Gemüse Fond
1x Purer Genuss Rinder Fond
3x Kräuter & Bouillon Gemüse Bouillonwürfel
4x fix & frisch Spaghetti Bolognese
3x fix & frisch Champignon-Rahm Hähnchen
3x fix & frisch Sommernudeln
3x fix & frisch Lachs Sahne Gratin
3x fix & frisch Kartoffelgratin
3x fix & frisch Penne Bella Italia

Eine riesige Auswahl an Produkten, welche ich zum Teil schon in der vorherigen Form kannte und deswegen auch nahezu ein direkter Vergleich für mich möglich war. Nicht alle Produkte entsprachen meinem Geschmack (ich esse zum Beispiel keinen Fisch), deswegen habe ich so manches Produkt direkt an meine Kolleginnen zum Testen weitergegeben. Aber da es sich hier um eine Vielzahl an Produkten handelte, konnte ich natürlich auch andere Bestandteile an Freunde und Bekannte weiterreichen, welche ebenso ausgiebig getestet haben.

Maggi03

Ich für meinen Teil habe folgende Produkte selbst ausprobiert und kann euch zum Teil auch ein paar meiner Ergebnisse zeigen. Warum nicht alle? Naja, es ist abends, es muss schnell gehen. Man zaubert etwas in der Küche und futtert es im Anschluss genüsslich. Erst bei der letzten Gabel stellt man dann fest, dass man komplett vergessen hat, sein Werk zu fotografieren.

Maggi04

So ging es mir sowohl bei meinem Quinoa-Salat, welchen ich mit dem Gemüse Fond aufgemotzt habe, als auch bei der leckeren Gemüsebrühe, in welche ich durch die Gemüse Bouillonwürfel die richtige Würze zaubern konnte.

Maggi08 

Was ich euch aber zeigen kann sind ist meine Spaghetti Bolognese, welche mit fix & frisch zum Hit wurde.

Habt ihr schon mal einen Bolognese-Auflauf ausprobiert? Ich habe dazu einfach ein bisschen weniger Wasser als auf der Verpackung angegeben verwendet. Dazu noch ein paar frische Cocktail-Tomaten hinzugefügt und das Ganze dann mit den zuvor gekochten Nudeln in eine Auflaufform gegeben. Zum Abschluss noch ein wenig gerieben Käse darüber gestreut und für 15 Minuten bei  180 Grad in den Ofen. Eine richtig leckere Variante, ohne viel Aufwand 🙂

Maggi09

Da wir gerne unsere Bolognese-Soße mit den Maggi-Produkten zubereiten (ja es muss eben meistens schnell gehen – wir haben doch keine Zeit hihi), konnten wir hier einen deutlichen Unterschied feststellen. Die Soße hat zum einen viel frischer geschmeckt und zum anderen würziger! Eben ein bisschen mehr wie selbst gemacht.

Maggi06

Die Sommernudeln kannte ich selbst zuvor noch gar nicht, weswegen ich mich besonders darauf gefreut habe, diese auszuprobieren. In Kombination mit vielen leckeren Gemüsesorten zaubert man mit dem fix-Päckchen im Nu eine mediterrane Köstlichkeit. Ich war und bin immer noch begeistert. Besonders für den Sommer, wenn man doch lieber etwas Leichteres isst, kann ich mir dieses Produkt richtig gut vorstellen.

Maggi07

Frisch, leicht, lecker und schnell. So mag ich das!

Fazit

Im Allgemeinen schmecken die Produkte der neuen Maggi-Qualität nun frischer, würziger und doch ein bisschen mehr wie selbst gemacht. Die künstliche Geschmacksnote wurde deutlich reduziert und genau das ist es, was ich positiv hervorheben möchte. Wenn man die Gerichte dann noch selbst ein bisschen nachwürzt, oder die Zutaten ein wenig abändert, kann man seine eigene Note noch mehr einbringen und verändert so das komplette Gericht merklich. Ich für meinen Teil bin sehr positiv gestimmt – ebenso mein Freund und meine Mittester. Von allen habe ich die selbe Reaktion erhalten und das bestätigt meine Meinung.

Maggi05

Und ihr? Habt ihr die Produkte der neuen Maggi-Qualität schon in eurem Supermarkt entdeckt? Habt ihr sie gar schon verwendet? Ich bin neugierig auf eure Meinungen und Erfahrungen!

eure

 SIGNATUR

SponsoredPost

Advertisements

2 Kommentare zu “Die neue Maggi-Qualität im Test

  1. Das sieht ja alles soweit lecker aus 🙂
    Die Boullion Würfel erinnern mich mit ihren zwei Schichten irgendwie an Spülschwämme ^^ aber ich denke sie werden wie gewohnt lecker schmecken.
    Ich selber benutze eigentlich nie diese Tüten – ich verstehe nicht so recht wozu ich sie z.B. bei einer Bolognesesauce brauche… wobei ich den „es muss schnell gehen“ Aspekt schon verstehen kann, im Klausurstress kocht mein Freund letzte und diese Woche für mich ❤ da durfte dann doch mal Lasagnefix her 😛
    Bei anderen Gerichten schnippel ich dann lieber kurz, selbst in der Woche, und es schmeckt mir besser – aber das ist auch bei jedem anders.

    Ein Produkt was ich übrigens gar nicht missen möchte: Brühepulver 😀 damit kann man an alles Geschmack bekommen 😛 deswegen finde ich den neuen Fond auch interessant.

    Liebe Grüße,
    Annika

    Gefällt 1 Person

    • Wo du Recht hast.. also an Spülschwämme habe ich nicht gedacht, aber an Calgon xD Das sieht auch so ähnlich aus!
      Klar, wenn man ein bisschen mehr Zeit zum Kochen hat, dann braucht man diese Päckchen nicht unbedingt… schön dass dein Freund für dich kocht. Das macht meiner öhhh… nicht 😀 Außer ich bin totkrank. Dann vielleicht 😀
      Brühepulver kommt bei mir auch stääääändig zum Einsatz und wird wohl auch nie ausgehen. Du willst nicht wissen, wie viel ich davon immer auf Vorrat habe 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s