Ausgepackt! Die Foodist Box im August 2015 #mfbt15

Nach dem Motto „öfter mal was Neues“ durfte ich auf dem #mfbt15 Bloggertreffen in Mannheim die eine oder andere Neuheit vorstellen. Es sei jetzt dahin gestellt, ob es sich dabei tatsächlich um Weltneuheiten handelt, oder ob die Produkte nur für mich selbst neu waren 😉 Die Foodist Box habe ich schon des Öfteren bestaunt und wurde dank Frini inzwischen auch schon ziemlich neugierig. Die Überlegung, diese Box zu abonnieren, entstand schon vor etlichen Wochen, aber gut, dass ich bisher noch nicht dazu gekommen bin. Dank dem Bloggertreffen wurden uns Teilnehmern nämlich die August-Boxen von Foodist zur Verfügung gestellt! Ich dachte, ich sehe nicht recht, als mir die Box Nachhause geliefert wurde 🙂

Die Foodist Box

Da es sich hier um die erste Vorstellung der Foodist Box auf meinem Blog handelt, möchte ich euch die Box an und für sich zunächst ein wenig näher bringen und vorstellen, bevor ich euch zeige, was explizit in meiner Box enthalten war. Daten, Fakten, Infos 🙂

Bei der Foodist-Box handelt es sich um ein monatlich wiederkehrendes Abo. Jeden Monat aufs Neue erhaltet ihr eine Box mit 6 – 8 hochwertigen Delikatessen von Manufakturen aus ganz Europa. Es handelt sich um Gourmet-Produkte und nichts, was ihr einfach so auch im Supermarkt bekommen könntet. Bei der Zusammenstellung wird mit Bedacht und Liebe ausgewählt und angefangen bei Naschen, bis hin zum Kochen oder Backen ist für jede Eventualität vorgesorgt. Die enthaltenen Gourmet-Produkte stammen aus verschiedenen Bereichen und sprechen durch ihre Vielseitigkeit für sich. Preislich bewegen wir uns hier auch in einem humanen Bereich. Die Foodist Box kostet monatlich 24,- EUR und kommt immer Mitte des Monats bequem zu euch Nachhause. Der Warenwert der Box soll jedoch immer höher sein. Neben den Gourmet-Produkten ist auch immer das Magazin der Box enthalten, in welchem ihr Hintergrundinfos und Rezepte gleich dazu erhaltet.

foodist01

Nun aber genug zur Theorie. Ich kann euch ja nicht noch weiter auf die Folter spannen 😉 Lasst euch von mir auf eine kleine Exkursion zu den kulinarischen Köstlichkeiten dieser Welt entführen!

foodist03

Sweet Patato Chips von Scott Farms

Ja, es ist etwas zum Knabbern. Das erste Produkt, welches ich aus meiner Foodist Box gefischt habe, war diese Chipstüte, denn diese sprang mir sofort ins Auge. Warum müssen eigentlich die kalorienreichen Snacks immer als erstes auffallen? 😉 Nun gut, sehen wir uns die Tüte doch mal ein wenig genauer an. Okay, dass es Chips sind, ist auf den ersten Moment schon klar geworden, aber dass es sich hierbei um Süßkartoffel-Chips handelt, habe ich erst im zweiten Augenblick gelesen. Cool. Wollte ich schon immer mal probieren! Natürlich hat die Tüte den Weg bis zur Couch und zum gemütlichen Fernseh-Abend nicht unbeschadet überlebt, denn es musste noch direkt während dem Shooting probiert werden!

foodist02

Die Süßkartoffeln werden lediglich mit Pflanzenöl und Meersalz verfeiernt und erhalten dadurch ihren natürlichen und äußerst leckeren Geschmack. Die knusprigen, lustig gewellten Chips, schmecken ganz anders wie das, was man sonst so an Chips gewohnt ist. Durch die Süße der Süßkartoffel in Kombination mit dem Meersalz entsteht ein unverwechselbarer Geschmack. Ich bin hin und weg 🙂 Ab sofort bitte mehr davon! Gerne auch viel mehr.

foodist08

Vanilla Shortbread von littlePod

Wer schon einmal in England war, wird es sicher kennen. Das berühmt berüchtigte Shortbread. Das erste Mal habe ich es vor etlichen Jahren gegessen, als ich damals auf Klassenfahrt in London war und war schon richtig begeistert von der leckeren Köstlichkeit. Bisher konnte ich in Deutschland allerdings kein Shorbread finden, welches nur annähernd so gut geschmeckt hat, wie das vor Ort. Bis jetzt! Das Vanilla Shortbread von littlePod schmeckt genauso wie das, das ich damals in London verköstigen konnte. Mjam! Vanillig und mürbig so muss das sein! Dadurch dass dieses Shortbread schon in kleine Quadrate vorgestanzt ist, wird das Portionieren auch zum Kinderspiel. So macht Teilen auch Spaß 😉

foodist07

Biologisches Kürbiskernöl von der Schalk Mühle

Eine schöne Auswahl an leckeren und hochwertigen Ölen gehört für mich in die Küche. Sowohl zum Kochen als auch zum Verfeinern von Salatsoßen ein Muss für mich. Auch wenn ich in letzter Zeit dank der Hitze kaum Zeit und Lust zum Kochen hatte, freue ich mich riesig über dieses kleine Öl. Für einen Salt habe ich es schon ausprobieren können und ich kann euch sagen, die Qualität riecht man schon beim Öffnen! Das Öl riecht und schmeckt ganz besonders frisch und lecker. In Kombination mit frischen Kräutern wird der Salt hier zur Delikatesse. Toll!

foodist04

Matcha Limette von Seicha

Okay, es ist Matcha. Matcha hat ja den Ruf äußerst gesund und einfach super toll zu sein. Auch wenn der Matcha-Trend immer mehr im Kommen ist, konnte ich mich bisher noch nicht damit anfreunden. Dieses Getränk steht auch seither gut gekühlt im Kühlschrank und jeden Tag aufs Neue versuche ich mich dazu durchzuringen, es zu verköstigen. Bisher konnte ich mich jedoch nicht selbst davon überzeugen, da ich im Vorfeld keine guten Erfahrungen mit Matcha gemacht habe. Es ist einfach nicht mein Ding… Aber ich werde es sicher noch probieren. Irgendwann ^^

foodist06

Crema Gianduja von Maison della Nocciola

Sieht aus wie hochwertige Haselnusscreme und schmeckt auch so! Da es solche Aufstriche bei mir auf Grund der vielen Kalorien doch äußerst selten gibt, habe ich mich doch ziemlich darauf gefreut. Gut, dass das Glas doch relativ klein ist, so kommt man nicht in die Versuchung gleich 500 g auf einmal zu mampfen 😉 Gleich beim ersten Test viel mir auf, dass dieser Aufstrich nicht so süß ist, wie ich es von vielen dieser Art gewohnt bin. Finde ich gut! Geschmacklich äußerst nussig und cremig. Ich finde es lecker!

foodist05

Senf Dill Sauce von Münchner Kindl

Dill ist eins der Gewürze, welches ich gerne hin und wieder verwende. Der Geschmack ist doch recht eigen und ich muss wirklich Lust darauf haben, dass es mir schmeckt. Senf ist etwas, das ich gerne mag und die Kombination dieser beiden Komponenten kann ich mir auch richtig gut als Soße vorstellen. Da diese Soßen doch zumeist zu Fisch gereicht werden, muss ich in der Hinsicht passen. Ich esse keinen Fisch. Bäh!

Jetzt bin ich eben am Überlegen, wozu diese Soße wohl auch noch gut passen könnte. Zu Pellkartoffeln vielleicht? Habt ihr eine Idee? Ich würde sie ja schon gerne verköstigen, aber mir will einfach nicht einfallen, wozu ich sie servieren könnte. Ideen, Vorschläge, Tipps?

foodist09

Bruschetta (italienische Gewürzmischung) von Boomers Gourmet

Oh ja jetzt kommts: Ich liebe Bruschetta. Sowohl frisch und selbst gemacht als auch als getrocknete Gewürzmischung. Wenn ich das Gewürz Zuhause habe, werden nahezu all meine Speisen italienisch angehaucht. Sei es einfach nur das Butterbrot, die Pasta, eine Suppe oder, oder, oder 🙂 Ich liebe Bruschetta. Jetzt könnt ihr euch auch sicher vorstellen, wie sehr ich mich über dieses Produkt in meiner Foodist Box gefreut habe, nicht wahr? Und es schmeckt auch richtig lecker.

foodist10

Würzig, aromatisch und nach Italien. Auch wenn Boomers Gourmet aus Norddeutschland stammt, haben sie es auf jeden Fall geschafft, das italienische Flair in ihrer Gewürzmischung einzufangen und mich zu verzaubern. Ich liebe es!

Fazit

Der Großteil der Gourmet-Produkte aus der Foodist Box konnte mich binnen kürzester Zeit überzeugen. Auch wenn ich einige der enthaltenen Produkte schon von anderen Herstellern oder in einer anderen Form kannte, war dennoch alles neu für mich. Meine Geschmacksknospen haben sich an den kulinarischen Köstlichkeiten erfreuen können und dieser Test war wirklich deliziös! Nun weiß ich, dass ich nichts falsch machen würde, wenn ich das Abo der Foodist Box abschließe. Noch habe ich nicht abonniert – irgendwann werden es einfach zu viele Boxen – aber da wahrscheinlich bald eine der Beauty-Boxen von mir in den Wind geschossen wird, ist sicher bald wieder Platz 😉

Und, was haltet ihr von den Gourmet-Spezialitäten? Neugierig geworden?

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

Advertisements

12 Kommentare zu “Ausgepackt! Die Foodist Box im August 2015 #mfbt15

  1. Hey Maus, die Senf-Dill-Soße kann ich mir gut zu Kartoffeln und pochiertem oder gekochtem Ei vorstellen… 😋
    Oder auch Kartoffeln und Bacon stell ich mir dazu lecker vor…
    Oder abgewandelt zum Salatdressing…
    Oder zu Reibekuchen…

    Wie du siehst, ich hätte ein paar äußerst leckere Ideen

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s